Spenden aus 2014 an Zapatistas übergeben

unserteamfrdiewminternetklein

Im letzten Jahr haben wir auf vielfältige Weise 20 Jahre zapatistischen Aufstand gefeiert und die gelebte zapatistische Selbstverwaltung thematisiert. Dabei sind durch unsere Veranstaltungsreihe (300 €), aus Spenden durch unsere Poster-Aktion zur WM (450 €), sowie durch Workshops, die wir im vergangenen Jahr in ganz Deutschland zu den Zapatistas gegeben haben (1000 €) insgesamt 1750 € oder 30.000 mexikanische Peso zusammengekommen. Diese haben wir nun im Januar zusammen mit einem Brief und ein paar Exemplaren unseres WM-Posters an die zapatistischen Selbstverwaltungsstrukturen in den 5 Caracoles (Verwaltungssitzen) übergeben. Poster, Brief und Geld wurden mit Freude entgegengenommen. Wir sollen euch allen, die ihr dazu beigetragen habt, ein großes Dankeschön der Zapatistas und viel Kraft übermitteln, damit ihr euch an euren Orten weiter organisiert und weiter für eine andere Welt kämpft.

Aktuell (und nur noch wenige Tage) rufen wir übrigens zu Spenden für die Angehörigen der 43 verschleppten Studierenden aus Ayotzinapa/Mexiko auf. Diese werden wir bereits im März übergeben.

Zum Weiterkämpfen und zur Selbst-Organisierung hier bei uns gibt es bald bereits wieder verschiedene Möglichkeiten. So werden die Rassist_innen von „Dügida“ am kommenden Montag (2.3.) erneut an 2 Moscheen vorbei rund um den Düsseldorfer Hauptbahnhof ihre gewalttätige Hetze verbreiten. Aktuelle Infos zu den Gegenaktivitäten wie immer auf der Website von „Düsseldorf stellt sich quer“.

Außerdem rufen wir zu den Protesten und Blockaden gegen die Eröffnungsfeier der Europäischen Zentralbank (EZB) am 18.3. in Frankfurt auf. Am 28.3. organisieren wir in Düsseldorf eine Soli-Kundgebung für die 43 verschleppten Studierenden aus Ayotzinapa, ihren Angehörigen und den Massenprotesten in Mexiko. Weitere Infos dazu folgen.