Solidaritätsaktion der Zapatistas mit „Lampedusa in Hamburg“

solimoreliahamburg
Foto: I./ATESH

Der zapatistische Rat des Guten Regierens des Caracoles von Morelia (einer der 5 zentralen Verwaltungssitze im zapatistischen Gebiet) hat mit einer kleinen Soli-Aktion die Geflüchteten-Gruppe Lampedusa in Hamburg unterstützt, die für ihr Bleiberecht und eine würdevolle Behandlung kämpfen. Beides wird den etwa 350 Flüchtlings-Aktivist_innen seit Monaten vom SPD-geführten Hamburger Senat verweigert, ihre Menschenrechte werden mit Füßen getreten und die Polizei überzieht die Gruppe mit beständiger Repression.

Für ihren aufrichtigen und mutigen Kampf haben Lampedusa in Hamburg jedoch tausendfache Unterstützung aus Hamburg, Deutschland und der Welt erhalten. Nun also auch von unseren zapatistischen Compas aus Chiapas, die damit auch zeigen, dass internationale Solidarität keine Einbahnstraße aus dem Globalen Norden ist. (man beachte auch die Klobürste!)

¡Viva la Solidaridad internacional! / Hoch lebe die internationale Solidarität!