Gedenken an den anderen 11. September – Demonstration in Düsseldorf

bilddemo

Am 11. September 2013 demonstrierten wir gemeinsam mit 150 Menschen in Düsseldorf um den Opfern des Militärputsches in Chile vor genau 40 Jahren und der anschließenden Militärdiktatur zu gedenken. Außerdem zeigten wir mit der Demo unsere Solidarität mit den sozialen Bewegungen und Aktivist_innen in Chile – denjenigen, die sich damals für eine gerechtere Gesellschaft einsetzten und dies oft mit ihrem Leben bezahlten; und denjenigen, die bis heute gegen die Folgen der Diktatur mit ihrer neoliberalen Politik und für eine Aufarbeitung der Verbrechen kämpfen.

Die Demo begann am US-Konsulat hinter‘m Hauptbahnhof, zog zu einer Filiale der Deutschen Bank, zum „Jobcenter“ und endete am Fürstenplatz. An allen Stationen wurden Redebeiträge gehalten. Dabei erinnerten wir an die aktive Unterstützung des Putsches durch die USA, die Beteiligung der Deutschen Bank an einem Staudammprojekt auf geraubtem Land der indigenen Mapuche in Chile, an die Folgen der neoliberalen Politik auch in Deutschland und an die Beteiligung deutscher Akteur_innen an den Verbrechen der Diktatur.

Hier findet ihr unsere Redebeiträge und den Aufruf zur Demo:

Umweltzerstörung, Enteignung und Gewalt – die Deutsche Bank finanziert und profitiert

Die Rolle deutscher Akteure beim Putsch und während der Diktatur in Chile

Der Aufruf zur Demo

Nach der Demo ließen wir den Abend mit einer musikalisch untermalten Präsentation von Bildern aus Chile vor, während und nach dem Putsch ausklingen und hörten anschließend die letzte Radioansprache des sozialistischen Präsidenten Salvador Allende bevor das putschende Militär den Präsidentenpalast erstürmte:

 

Einige gute Artikel zum Putsch in Chile und seiner Relevanz bis heute findet ihr hier:

Im Land des depressiven Zusammenbruchs. 40 Jahre Neoliberalismus in Chile – eine soziale Katastrophe von Carlos Pérez Soto
Chile: Ein Land als Labor – von Eva Völpel
Dossier: 40 Jahre nach dem Putsch in Chile – von amerika21

Mehr Infos und Diskussionen auch in unserer aktuellen Veranstaltungsreihe.